Ansgar Heveling MdB

Angela Merkel winkte zurück

Diese Seite drucken E-Mail

19. September 2014 | Besuchergruppen

Was alle Besucher des Bundeskanzerlamts erhoffen – doch meist vergeblich -, erlebten 50 politisch interessierte Bürgerinnen und Bürger aus Meerbusch, Korschenbroich und Krefeld, die jetzt auf Einladung des CDU-Bundestagsabgeordneten Ansgar Heveling Berlin besuchten. Bei der Besichtigung des Bundeskanzleramts trafen Sie auf Bundeskanzlerin Angela Merkel, die gerade zu ihrem Wagen eilte. Für Selfies war leider keine Zeit, aber sie winkte der Gruppe doch lachend zu, bevor sie entschwand. Dieser Moment gehörte unzweifelhaft zu den Highlights der Informationsfahrt in die Bundeshauptstadt.

Ein weiteres Highlight bildete der Besuch des Deutschen Bundestages, wo die Niederrheiner den zentralen Ort des Geschehens, den Plenarsaal, besichtigten und Ansgar Heveling zum Gespräch trafen. Er berichtete anschaulich aus seinem abwechslungsreichen Abgeordnetenalltag im Spagat zwischen Wahlkreis und Bundeshauptstadt. Im Gegensatz zum Kanzleramt war diesmal Zeit für ein Foto, so dass Ansgar Heveling (1. Reihe Mitte) sich gemeinsam mit der Gruppe dem Bundestagsfotografen stellte. Anschließend bot sich Gelegenheit, bei bestem Wetter von der Dachterrasse aus das Berlinpanorama zu genießen und die Reichstagskuppel zu besteigen.

Auch ein Besuch des Notaufnahmelagers Marienfelde, das in beklemmender Weise die Not der DDR-Flüchtlinge lebendig werden lässt, gehörte zu den beeindruckenden Momenten der Fahrt. Ein Informationsgespräch im Bundesfinanzministerium und eine Stadtrundfahrt auf den Spreekanälen rundeten das Programm ab. Voller neuer Eindrücke kehrten die Niederrheiner aus Berlin zurück, das sie nicht als Party-Hauptstadt, sondern als polititsches Machtzentrum kennengelernt hatten.


© Copyright 2014-2017 - Ansgar Heveling MdB