Ansgar Heveling MdB

"Hand in Hand in Bund und Land"

Landesverkehrsminister Hendrik Wüst MdL zu Gast bei der MIT Jüchen

Diese Seite drucken E-Mail

14. September 2017 | Pressemitteilungen

Wie wichtig eine funktionierende Verkehrsinfrastruktur für einen attraktiven Wirtschaftsstandort ist, betonte der Vorsitzender des MIT-Regionalverbands Korschenbroich-Jüchen Robert Jordan bei seiner Begrüßung und freute sich daher ganz besonders, dass es dem CDU Bundestagsabgeordneten Ansgar Heveling gelungen ist, den neuen NRW Finanzminister nach Jüchen zu locken. Der Einladung zum Business Lunch mit Landesverkehrsminister Hendrik Wüst MdL folgten daher zahlreiche MITler, lauschten dem Vortrag "Vorfahrt Zukunft - Verkehr und Mobilität in unserer Region“ und nutzen anschließend die Gelegenheit zum Austausch.

 

Hendrik Wüst plant, 200 Mio. EUR für den Erhalt der Landesstraßen auszugeben und so den weiteren Substanzverzehr zu stoppen. Er betonte zudem, dass man mehr Personal einstellen wolle, um das Straßennetz im Land auf Vordermann zu bringen. Vor allem fehle es an Planern und Ingenieuren, die die insgesamt 200 neuen Projekte, die vorgesehen sind, umsetzen. Hier müssten nun Strukturen neu geschaffen werden. „Wir machen keine Schmuckarbeiten, sondern packen nun das an, was seit Jahren liegengeblieben ist.“. Wüst betonte, wie wichtig die Zusammenarbeit zwischen Bund und Land auch im Rahmen der Verkehrspolitik ist und hofft auf die weitere vertrauensvolle Zusammenarbeit mit den Kollegen in Berlin.

 

Besonders Bürgermeister Harald Zillikens war dankbar, dass er gemeinsam mit Ansgar Heveling den Wunsch der Gemeinde Jüchen nach einer Autobahnanbindung auf Jüchener Gemeindegebiet für das gemeinsame Gewerbegebiet mit Grevenbroich vortragen konnte und dabei beim neuen Verkehrsminister auf offene Ohren stieß. Denn Hendrik Wüst versprach, sich der Sache anzunehmen!

 

 


© Copyright 2014-2017 - Ansgar Heveling MdB