Ansgar Heveling MdB

Maria-Montessori-Gesamtschule im Bundestag

Diese Seite drucken E-Mail

23. November 2017 | Besuchergruppen

Vor dem Bundestagsplenarsaal: Die Zehntklässler der Maria-Montessori-Gesamtschule und Ansgar Heveling (Mitte)
Vor dem Bundestagsplenarsaal: Die Zehntklässler der Maria-Montessori-Gesamtschule und Ansgar Heveling (Mitte)

„Berlin ist immer eine Reise wert“, sagten sich 60 Zehntklässler der Meerbuscher Maria-Montessori-Gesamtschule – somit also das richtige Ziel für ihre Abschlussfahrt. Daher reisten sie auf Einladung des CDU-Bundestagsabgeordneten Ansgar Heveling in die Bundeshauptstadt, wo ein Besuch des Deutschen Bundestages denn auch zu den Highlights des Programms gehörte. Die Schüler besichtigten zunächst den Plenarsaal im Reichstagsgebäude und erfuhren alles Wissenswerte über die Abläufe dort und die Geschichte des Hohen Hauses. Anschließend stand Ansgar Heveling seinen Gästen Rede und Antwort und diskutierte mit ihnen die aktuelle politische Situation nach der Bundestagswahl, die zunächst einmal großes Gedränge im Plenarsaal zur Folge hat. Dort müssen sich in Zukunft 709 Abgeordnete und sieben statt wie bisher sechs Fraktionen den verfügbaren Platz teilen.

Eine Führung durch die Gedenkstätte Berliner Mauer an der Bernauer Straße und ein Besuch der Ausstellung „Alltag in der DDR“ ließen die Zeit der DDR-Diktatur und der deutschen Teilung wieder lebendig werden und führten den Schülern anschaulich vor Augen, wie stark das Leben der DDR-Bürger durch Unfreiheit, Überwachung und Mangelwirtschaft geprägt war.

Weitere Highlights erwarteten die Schüler abends beim Besuch der Schüler-Disco und beim Bummel auf der Straße „Unter den Linden“, wo alle historischen Gebäude prachtvoll illuminiert waren. Dass Berlin tatsächlich eine Reise wert ist, konnten die Schüler nach fünf erlebnisreichen Tagen in der Bundeshauptstadt nur bestätigen.

Cool - Illuminationen auf der Straße
Cool - Illuminationen auf der Straße "Unter den Linden"

© Copyright 2014-2017 - Ansgar Heveling MdB